Seite 1 von 1
26 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 26

Kaufberater Schneeschuhe


Schon seit Jahrhunderten nutzten die Menschen in den schneereichen Gebieten der Erde verschiedene Konstruktionen zur Fortbewegung im Schnee. Letztendlich geht es immer um die Vergrößerung der Auflagefläche des Fußes  um das Einsinken im tiefen Schnee zu vermeiden. Früher hatte man die Schneeschuhe ausschließlich zur Fortbewegung auf der Jagd, zum Holzmachen und um schlicht und einfach von A nach B zu kommen genutzt. Heutzutage hat sich der Schneeschuh zum beliebten Sportgerät entwickelt. Die Sportartikelindustrie antwortet darauf mit einer sehr großen Auswahl unterschiedlicher Modelle, Materialien und Formen. Dabei eignet sich nicht jedes Modell für den jeweiligen Einsatzbereich. Im Folgenden versuchen wir ein wenich Licht ins Dunkle zu bringen.

Einsatzbereiche

Es gibt die unterschiedlichsten Einsatzbereiche für Schneeschuhe. Snowboarder nutzen die Schneeschuhe auschließlich für den Aufstieg am Berg, Eiskletterer zum Auf- und Abstieg zum Eisfall. Andere wiederum nutzen Schneeschuh als eigenständiges Sportgerät und nicht nur als Hilfsmittel..

Des Weiteren können die Schneeschuhe für den Mittelgebirgseinsatz und dem Einsatz im Hochgebirge unterschieden werden. Daraus resultieren zwei unterschiedliche Konstruktionen. Zum einen der klassische und zum anderen der moderne Schneeschuh.

Klassische Konstruktion

Der klassische Schneeschuh zeichnet sich durch eine umlaufende Rohrkonstruktion meist aus Aluminium aus. Die Rohrkonstruktion ist in der Regel mit einem robusten planenartigen Material bespannt. Grundsätzlich sind die klassischen Modelle größer als die modernen Schneeschuhe und eignen sich sehr gut für eher leichteres Gelände beispielsweise im Mittelgebirge. Die großen Modelle (30 Zoll etc.) funktionieren perfekt bei tiefem Schnee. Klassische Schneeschuhe haben in der Regel wenig ausgeprägte Steigkrallen. Dadurch kann man sich beim Bergabgehen an teilweise richtig schönen Gleitphasen erfreuen.

Moderne Konstruktion

Die modernen Schneeschuhe sind aus Kunststoff oder Metall und meist kleiner als die klassischen Modelle. Daraus resultiert eine wesentlich bessere Wendigkeit.  Des Weiteren sind die Steigkrallen viel stärker ausgeprägt und ähneln teilweisen schon fast richtigen Steigeisen. Integrierte Steighilfen machen den modernen Schneeschuh zum perfekten Begleiter für anspruchsvollere alpine Touren.

Größe der Schneeschuhe

Je größer der Schneeschuh desto mehr Auflagefläche und desto besser funktioniert der Schuh im tiefen Schnee. Auch das Gewicht des Anwenders spielt bei der Größenauswahl eine wichtige Rolle. Je schwerer der Anwender desto größer sollte das Modell sein. Als groben Anhaltspunkt dienen folgende Angaben.

22 Zoll -> bis zu 70kg
25 Zoll -> 70kg bis 100kg
30 Zoll -> >100kg

1 Zoll = 2,54cm

Zusatzausrüstung

Zu den Schneeschuhen benötigt man in der Regel noch einiges an Zusatzausrüsung. Die wichtigsten Komponenten werden im Folgenden beschrieben.

Schuhe

Der Schuh ist sozusagen das Bindeglied zwischen Mensch und Schneeschuh. Daher sollte man diesem Ausrüstungsgegenstand besondere Aufmerksamkeit schenken. Der Schuh sollte mindestens Knöchelhoch sein und dem Fuß genügend Support bieten. Eine wasserdichte Goretexmembran ist in jedem Fall sinnvoll. Alternativ können auch geeignete hohe Winterstiefel  oder Snowboardboots verwendet werden.  Idealerweise nimmt man den Schuh beim Schneeschuhkauf mit. Dann kann man direkt vor Ort testen ob der Schuh mit der Bindung kompatibel ist.

Gamaschen

Gamaschen sorgen dafür , dass kein Schnee von oben in den Schuh kommen kann. So bleibt der Fuß immer schön trocken und warm. Gamaschen sind besonders wichtig bei knöchelhohen Bergschuhen.

Stöcke

Ohne die geeigneten Tourenstöcke ist ein vorankommen im tiefen Schnee, selbst mit Schneeschuhe, sehr mühsam bis unmöglich. Optimal sind Teleskopstöcke mit zwei bis drei Segmenten und großen Tellern.

Rucksack

Der Rucksack sollte vom Volumen und Art der jeweiligen Tour angemessen sein.

LVS-Ausrüstung

Ein extrem wichtiges Thema ist beim Schneeschuhgehen das Thema Lawinenkunde. Damit sollte sich jeder Schneeschuhgeher zwingend auseinandersetzen. Zu dem notwendige lawinenkundlichen Wissen gehört dann natürlich auch die richtige Ausrüstung wie LVS-Gerät, Lawinensonde und Lawinenschaufel. Lawinenkurse werden. beispielsweise auch von der Alpinschule Garmisch angeboten.

Unsere Marken

Petzl
brandname1
Edelrid
E9
Mammut
La Sportiva
brandname1
brandname1
brandname1
Alpinsport Basis Logo

Die Alpinsport Basis in Garmisch-Partenkirchen - euer Fachgeschäft mit Online-Shop rund um die Themen Klettern und Bergsteigen!

In unserem Newsletter erhaltet ihr wöchentlich interessante Angebote rund um's Klettern und Bergsteigen - ein Muss für alle Schnäppchen-Jäger!

* Abmeldung jederzeit möglich

Alpinsport Basis - von Alpinisten für Alpinisten!

Top
4.85 / 5.00 of 110 Alpinsport Basis - Klettershop von Alpinisten für Alpinisten customer reviews | Trusted Shops